Manager Info an die Filialen senden

Für die einzelnen Kassen können Informationen über die Manager-Info an das jeweilige Bedienerpersonal entweder gezielt (einzeln) oder an alle gesendet werden. Bei der Anmeldung des Mitarbeiters an der jeweiligen Kasse werden dann die Informationen sichtbar. So ist ein schneller Informationsfluss gewährleistet. Die Eingabe erfolgt über das Menü EXTERNE KASSE -> Stammdaten -> Manager Info.

 

Einstellungen für die automatische Kommunikation der externen Kassen vornehmen

Stellen Sie hier die unterschiedlichen Berichtsarten (X- oder Z- Bericht) ein. Sie können die Zeit des Startvorganges frei wählen. Auch lässt sich die Einstellung für die jeweils gewünschten Wochentage vornehmen. Die Dateien für „Senden/Empfangen“ wählen Sie bitte im rechten Fenster. Beachten Sie, dass die Abarbeitung der einzelnen Jobs je nach vorhandenen Kanälen in der aktuellen Reihenfolge vorgenommen wird.  Sollte kurzfristig (z.B. in der Urlaubszeit) keine Kommunikation erfolgen, können Sie diese durch den Haken „Automatik“ z.B. deaktivieren und zu einem späteren Zeitpunkt aktivieren.

Brutto-/Nettokennzeichen im Adressenstamm zuordnen

Häufig kommt es vor, dass verschiedene Kunden in der Faktura entweder mit Brutto (inkl. Mehrwertsteuer) oder mit Netto (excl. Mehrwertsteuer) abgerechnet werden müssen. In der neuen PCB-Version bietet sich die Möglichkeit, der Adresse unter dem Punkt <Zuordnung> ein Brutto-/Nettokennzeichen zu vergeben. Dies hat den Vorteil, dass dann später in der Faktura sofort die richtige Zuordnung (Einstellung) vorgegeben wird und die Rechnung entweder auf Brutto- oder Nettobasis erstellt wird.

Belegübernahme mit Teilmengen und Beleg kopieren

In der Auftragsbearbeitung stehen in der Kopfleiste 2 Übernahmearten zur Verfügung. 1. (blauer Doppelpfeil) Es können beliebig viele Belege unterhalb des gewählten Hauptbeleges übernommen werden, inkl. der Möglichkeit auch nur Teilmengen zu übernehmen (Rückstandsbildung). 2. (grüner Doppelpfeil) Mit dieser Funktion kann entweder der Beleg kopiert werden oder es kann ein kompletter Beleg (ohne Teilmengen) schnell übernommen werden. Bei allen Übernahmemöglichkeiten bleibt jetzt die Vorgangsverwaltung erhalten, dass heißt es kann jederzeit nachvollzogen werden, welchen Weg der einzelne Beleg genommen hat.

Journal/Primanota

In der Finanzbuchhaltung unter dem Punkt Journal/Primanota erhalten Sie die komplette Übersicht über die Unterpunkte <Primanota> <Buchsatz-Journal> <Stapel-Kontrolle> und <Summen- und Saldenliste>. Die Eingrenzung erfolgt über das Geschäftsjahr nach Monaten (die ausgewertet werden sollen). Die Anzeige erfolgt übersichtlich in einem Fenster.