Projekte anlegen, verwalten und auswerten

Die zentral gesteuerte Projektverwaltung bietet eine schnelle Übersicht über den jeweiligen Fortschritt der angelegten Projektdaten. Aufgrund der hohen Integration können auch bei sehr aufwendigen Projekten schnelle Ergebnisse abgefragt bzw. bearbeitet werden.

Globale Auf-/Abschlagsverwaltung in der Auftragsbearbeitung

Wenn nicht hinter jedem Artikel ein Auf-/Abschlag hinterlegt werden kann, dann empfehlen wir, die globale Auf-/Abschlagsverwaltung einzusetzen. Diese kann über die Stammdatenverwaltung in der Auftragsbearbeitung unter dem Register <Eigenschaft/Katalog> aufgerufen werden. Über das Register <Stammdaten> muss der jeweilige Auf/-Abschlagswert (z.B. in Euro oder in %) festgelegt werden. Beispiel: Sie verkaufen einen Wasserhahn, der in der Standardausführung 59,80 Euro kostet. Wird dieser Wasserhahn jedoch in einer anderen Legierung verkauft (z.B. grün), dann kommt hierauf ein Zuschlag von 12,5%. Es ist möglich 4 Werte festzulegen (Wert/Prozent). Weiterhin stehen 8 Eigenschaften mit (X) Möglichkeiten zur Verfügung.

Personal Zuschläge

In der Zuschlags-Verwaltung tragen Sie beliebig viele in Ihrem Unternehmen gültige Lohn-Zuschlagssätze ein. Wenn beispielsweise immer in der Zeit von Montag früh 3 Uhr bis Montag früh 6 Uhr ein Zuschlag von 20 % gezahlt werden soll, legen Sie hierzu einen Datensatz an.
Sollte dieser Zuschlag ein anderer sein, wenn der Montag auf einen Feiertag fällt, legen Sie hierfür einen weiteren Datensatz an mit einem Zuschlag von z.B. 30 %. Im Feld „Zuschlags-Gruppe“ legen Sie fest, für welche Personalgruppe die hierzu angelegten Zuschläge gültig sind.
Ingenieure gehören z.B. der Gruppe 1 an, Auszubildende der Gruppe 2 usw. Jedem Personal weisen Sie die entsprechende Gruppe zu (Register Personaldaten-1). Im Feld: „Wochentag“ tragen Sie 1 für Sonntag 2 für Montag … 7 für Samstag ein. Im Feld „Feiertag“ tragen Sie 0=KEIN FEIERTAG – 1=FEIERTAG ein.